Top Articles
1 Handelsplan für den 23.09.2019 EURUSD
Autor: Sam Alan
EURUSD bereitet sich vor, die Schwankungsbreite zu überschreiten
Die wichtigste Ereignisse nach dem Wirtschaftskalender werden am Freitag (am 27.September) erwartet-die US-Auftragseingänge für langlebige Gebrauchsgüter und die Inflationserwartungen. Die Brexit-Nachrichten sind auch möglich. EURUSD: Die Schwankungsbreite wurde gebildet, wir handeln von einem Durchbruch der Grenze. Wir kaufen bei einem Durchbruch nach oben von 1.1077. Wir verkaufen bei einem Durchbruch nach unten von 1.0990 und weiter bei einem Durchbruch nach unten von 1.0925.

Die wichtigste Ereignisse nach dem Wirtschaftskalender werden am Freitag (am 27.September) erwartet-die US-Auftragseingänge für langlebige Gebrauchsgüter und die Inflationserwartungen.

Die Brexit-Nachrichten sind auch möglich.

EURUSD: Die Schwankungsbreite wurde gebildet, wir handeln von einem Durchbruch der Grenze.

Wir kaufen bei einem Durchbruch nach oben von 1.1077.

Wir verkaufen bei einem Durchbruch nach unten von 1.0990 und weiter bei einem Durchbruch nach unten von 1.0925.

Forex analysis 23 Sep 2019, 07:32 UTC+00
Relevance Relevance: up to 24.09.19 - 06:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
2 Brandheiße Prognose für 20.09.2019 und Handelsempfehlungen - GBP / USD
Autor: Dean Leo
Die nächsten unsicheren Aussagen zum Brexit führten zu einem plötzlichen und vor allem grundlosen Wachstum des Pfund,...
Jean-Claude Juncker beschloss, das Pfund mit einer Aussage ein wenig aufzuheitern, dass er Aussichten für einen Scheidungsdeal zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigen Königreich bis zum 31. Oktober sieht. Diese gute Nachricht erfreute Anleger, die sich immer um die unvorhersehbaren Risiken im Zusammenhang mit dem unregulierten Brexit sorgten, und sie erhöhten sofort ihre Pfund-Positionen. Alle sprechenden Köpfen versuchten, sie zu stoppen. Sie sangen unisono ein Lied über die...

Jean-Claude Juncker beschloss, das Pfund mit einer Aussage ein wenig aufzuheitern, dass er Aussichten für einen Scheidungsdeal zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigen Königreich bis zum 31. Oktober sieht. Diese gute Nachricht erfreute Anleger, die sich immer um die unvorhersehbaren Risiken im Zusammenhang mit dem unregulierten Brexit sorgten, und sie erhöhten sofort ihre Pfund-Positionen. Alle sprechenden Köpfen versuchten, sie zu stoppen. Sie sangen unisono ein Lied über die Unvermeidbarkeit der Parität mit dem Dollar, wenn die Saga mit dem Scheidungsvertrag nicht verwirklicht. Der beste Sänger war jedoch Olli Rehn, der Chef der Bank of Finland, der plötzlich von einer Einsicht besucht wurde, die er sofort mit der ganzen Welt teilen wollte. Es stellt sich heraus, dass infolge des unregulierten Brexit der Wirtschaft des Vereinigten Königreichs und nicht der Europäischen Union den größten wirtschaftlichen Schaden zugefügt wird. Auch Jean-Claude Juncker selbst schloss seine Rede mit der Bemerkung, dass er nicht stark an die Möglichkeit eines Scheidungsabschlusses glaube. Es besteht aber eine Möglichkeit, aber auch unbedeutende, dass sich die Parteien noch einigen können.

Das Problem ist, dass das Wachstum des Pfunds nur auf Emotionen und Glauben an eine bessere Zukunft basiert, während die Realität etwas deprimierend ist. Die Bank of England stellt sich als ein Strauß hin, der seinen Kopf in den Sand versteckte und die geldpolitischen Parameter wieder ohne Änderungen verließ. Es ist klar, dass Mark Carney, bis diese Farce mit Brexit gelöst ist, Angst hat, zumindest einige Schritte zu unternehmen, unabhängig von der realen Situation in der britischen Wirtschaft. Das ist also keine zuversichtliche Stabilität, sondern banale Feigheit. Darüber hinaus verlangsamte sich das Wachstum des Einzelhandelsumsatzes von 3,4% auf 2,7%.Auch die Inflation ist zuletzt gesunken. Daher gibt es keine Gründe für das Wachstum des Pfund.

Umsatzwachstum im Einzelhandel (UK):

Seien wir also ehrlich - wenn es keine wirklichen Gründe für das Wachstum des Pfunds gibt, dann wird die Realität ihren Tribut fordern, sobald Emotionen nachlassen. Da der makroökonomische Kalender heute völlig leer ist, haben die Marktteilnehmer die Möglichkeit, alles ruhig zu überlegen. Diese Gedanken können zu einer allmählichen Erholung des Pfund führen.

Das Paar GBP / USD wurde lange Zeit im Bereich des Levels von 1,2500 gehalten, wo es periodischen Widerstand vor sich fühlte und eine Verlangsamung mit einem anschließenden Anstieg zur Bildung einer länglichen Korrektur bildete. Im Allgemeinen sehen wir, dass der Korrekturschritt nicht weggegangen ist und bereits mehr als 600 Punkte von historischen Minimum beträgt.

Es ist wahrscheinlich anzunehmen, dass der Aufwärtstrend weiterhin in Richtung des nachfolgenden Niveaus von 1,2620 hält, wo eine Verlangsamung mit einer anschließenden Rückkehr auf das Niveau von 1,2500 zu erwarten ist.

Konkretisierung aller oben genannten Informationen in Handelssignale:

Long-Positionen werden in Richtung von 1,2600-1,2620 gehalten

Wir betrachten Short-Positionen in der Erholungsphase, aber nur im Falle einer Verzögerung und anschließenden Verfeinerung der Koordinaten 1,2600-1,2620.

Aus der Sicht einer umfassenden Indikatoranalyse sehen wir, dass Indikatoren in allen Hauptintervallen ein Aufwärtsinteresse signalisieren und damit die weitere Bildung einer länglichen Korrektur bestätigen.

Forex analysis 20 Sep 2019, 11:59 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
3 Fünf Anzeichen für bevorstehende Krise 2019
Viele Experten achten auf eine Reihe von Anzeichen, die auf eine Krise der Weltwirtschaft hindeuten. Sie versuchen,...
Viele Experten achten auf eine Reihe von Anzeichen, die auf eine Krise der Weltwirtschaft hindeuten. Sie versuchen, die Schwere der Situation im globalen Handel und im Finanzsektor zu verstehen

Verlangsamung des Wirtschaftswachstums

Experten glauben, dass der Hauptfaktor, der zur bevorstehenden Krise beitragen kann, eine Verlangsamung der Weltwirtschaft ist. Es gibt einen steigenden Trend, aber die Wachstumsrate ist stetig rückläufig. Laut Analysten betrifft dieser Prozess die russische, chinesische, deutsche und andere Volkswirtschaften.

Unsicherheit hinsichtlich der Zuverlässigkeit des Welthandels

Experten halten die Unsicherheit einiger Staaten hinsichtlich des weiteren Wachstums der Wirtschaft und des Welthandels für ein wichtiges Zeichen für die bevorstehende Krise. Diese Sorge führt zu einem Rückgang der Aufträge für Investitionsgüter. Gleichzeitig ist die Zahl der neu gestarteten Investitionsprojekte drastisch verringert. Darüber hinaus wirkt sich dies auf die Verbraucherstimmung aus: in der Zeit vor der Krise sinkt auch die Nachfrage nach langlebigen Konsumgütern.

Ungleichgewicht am Wertpapiermarkt

Ein weiterer Faktor, der eine allmähliche Bewegung in Richtung Krise anzeigt, sind starke Schwankungen am Wertpapiermarkt. Das gilt vor allem für US-Staatsanleihen. Die kurzfristigen Anleihen übersteigen die langfristigen Anleihen, während es bei einer normalen Zinsstrukturkurve umgekehrt ist. In der Regel weisen längere Anleihen gegenüber kurzfristigen Anleihen aufgrund der mit der Zeit verbundenen Risiken eine höhere Rendite auf.

Spannungen in der Weltwirtschaft wegen Schulden

Es ist schwer, ein solches Zeichen der bevorstehenden Krise wir steigende Spannungen in der Weltwirtschaft zu ignorieren. Die Länder mit Überschuldung kommen in der Regel selbst in seine solche Situation. Es ist für viele Länder schwierig, Kredite zurückzuzahlen. Außerdem dauert es mehrere Jahre.

Handelsungleichgewicht

Einer der wichtigsten Faktoren, der zur Krise beiträgt, ist das Handelsungleichgewicht zwischen den Ländern. Einige Analysten sehen die sich rasch ausbreitende Globalisierung als Ursache für die Streitigkeiten. Ein klares Beispiel für ein Handelsungleichgewicht ist ein längerer wirtschaftlicher Kampf zwischen den USA und China. Solche Konflikte seien für ein Ungleichgewicht im Welthandel verantwortlich, warnen Experten.

Photo News 20 Sep 2019, 15:06 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
4 Der Dollar verlor sein Wachstumspotenzial nach der Fed-Zinssenkung
Autor: L Kolesnikova
Die führende Weltwährung verlor seinen Impuls zum Anstieg nach der Fed-Sitzung und Zinssenkung. Der Dollar ging etwas...
Die führende Weltwährung verlor seinen Impuls zum Anstieg nach der Fed-Sitzung und Zinssenkung. Der Dollar ging etwas zurück und sackte um 0,22% zum US-Dollar-Index ab. Er stieg in den Abwärtstrend ein. Die Analysten schließen nicht aus, dass die Abschwächung der US-Währung zeitweilig ist und der Dollar sich vor einem weiteren Anstieg erholt. Er wurde gegenüber anderen Weltwährungen erheblich gesenkt, nachdem Michael Pillsbury, der amerikanische Direktor des Center on Chinese Strategy,...

Die führende Weltwährung verlor seinen Impuls zum Anstieg nach der Fed-Sitzung und Zinssenkung. Der Dollar ging etwas zurück und sackte um 0,22% zum US-Dollar-Index ab. Er stieg in den Abwärtstrend ein.

Die Analysten schließen nicht aus, dass die Abschwächung der US-Währung zeitweilig ist und der Dollar sich vor einem weiteren Anstieg erholt. Er wurde gegenüber anderen Weltwährungen erheblich gesenkt, nachdem Michael Pillsbury, der amerikanische Direktor des Center on Chinese Strategy, eine Erklärung abgegeben hatte. Er verkündigte, dass der amerikanische Präsident die Zollstrafe bis zu 50% und sogar bis zu 100% erhöhen kann. Auch andere Maßnahmen, zum Beispiel in Bezug auf die Finanzmärkte, sind nicht ausgeschlossen, was den Zugang chinesischer Unternehmen zu Fremdmitteln in den USA begrenzen kann.

Zum aktuellen Zeitpunkt setzt der US-Dollar-Index (Vergleich des US-Dollar-Wertes mittels eines Währungskorbs aus sechs Währungen) die Senkung fort, indem er auf die Milderung der Fed-Politik reagiert.

Die Abschwächung des Dollars verursachte den Anstieg der europäischen Währung. Angemessener Anstieg zeigte das Paar EUR/USD, nachdem die Fed den Zinssatz um 0,25 Prozentpunkte senkte. Das Paar erhöhte sich um 0,2% zum Niveau von 1.1056. Das Paar strebt im Laufe der ganzen Woche danach, das Widerstandsniveau von 1.1071 durchzubrechen.

Am 20.September werden die Überschreitung des Widerstandsniveau und die Bewegung zu den Niveaus von 1.1145 und 1.1215 erwartet. Man kann mit einem positiven Szenario rechnen, trotzdem externer Hintergrund instabil ist. Einige Spannung auf den Weltmärkten wird durch abweichende Meinungen der US-Staatsbeamten über künftige Anreizen hervorgerufen. Es stellt in Frage weitere Zinssenkungen in 2019, was die Märkte negativ interpretieren.

News 20 Sep 2019, 10:37 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
5 Brandheiße Prognose für 17.09.2019 und Handelsempfehlungen - EUR / USD
Autor: Dean Leo
Weitere erfolglose Verhandlungen über den Brexit, sowie der klare Wunsch der Vereinigten Staaten, die Verantwortung...
Die einheitliche europäische Währung und sogar das Pfund fielen wieder in die Hände der Politiker. Während die gesamte Finanzwelt über die möglichen Folgen eines Angriffs auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien diskutierte, wurde in Europa wieder an den Brexit erinnert. Boris Johnson traf sich mit Jean-Claude Jancker, und als Ergebnis können diese Verhandlungen als nutzlos bezeichnet werden. Erneut konnten die Parteien keinen Kompromiss finden. Wenn Sie außerdem die von der europäischen Kommission...

Die einheitliche europäische Währung und sogar das Pfund fielen wieder in die Hände der Politiker. Während die gesamte Finanzwelt über die möglichen Folgen eines Angriffs auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien diskutierte, wurde in Europa wieder an den Brexit erinnert. Boris Johnson traf sich mit Jean-Claude Jancker, und als Ergebnis können diese Verhandlungen als nutzlos bezeichnet werden. Erneut konnten die Parteien keinen Kompromiss finden. Wenn Sie außerdem die von der europäischen Kommission veröffentlichte Pressemitteilung sorgfältig lesen, wird es deutlich, dass alle Bemühungen Großbritanniens völlig nutzlos sind, da Europa nicht beabsichtigt, zumindest eine Änderung an dem Abkommen vorzunehmen, das das britische Parlament bereits dreimal abgelehnt hat. Der Text der offiziellen Erklärung konzentriert sich auf die Tatsache, dass alle Vorschläge des Vereinigten Königreichs mit den Zielen von Backstop übereinstimmen sollten. Die Europäische Union besteht darauf, dass Nordirland nach dem Brexit in einem europäischen Binnenmarkt bleiben wird, bis die Parteien eine vollständige Ergänzung des Scheidungsabkommens vorlegen, die sich speziell mit Handels- und Wirtschaftsthemen befassen wird. Gleichzeitig besteht Europa selbst darauf, dass die Verhandlungen zu diesem Thema erst nach dem Brexit beginnen sollten. So stellt sich heraus, dass die Situation für das Vereinigte Königreich hoffnungslos ist, und egal, wie viele Verzögerungen es verlangt, keine britische Regierung kann eine Vereinbarung aus Brüssel ausschlagen, die der Londons Position entspricht. Alles deutet darauf hin, dass der unregulierte Brexit immer noch keine Fantasie ist. Schließlich hat London in der Tat keine andere Wahl, als die Tür laut zu schlagen.

Die einheitliche europäische Währung verlor jedoch ihre Position aktiver als das Pfund. Das Großbritannien steht vor viel schwerwiegenden Folgen. Die Sache ist gerade in dem Vorfall in Saudi-Arabien, da die Vereinigten Staaten sofort den Iran zu einer schuldigen Partei ernannt und mit ziemlich ernsten Konsequenten gedroht haben. Es ist klar, dass dies die Einführung neuer Beschränkungen für die iranische Ölindustrie betrifft, wo europäische Unternehmen sehr weit vertreten sind. Im Falle eines vollständigen Verbots des Kaufs von iranischem Öl wird in erster Linie Europa leiden, das einen Teil des Öls aus der islamischen Republik kauft. Dies kann nicht nur zu den schweren finanziellen Verlusten, sondern auch zu einem Mangel an Energieressourcen in Europa führen.

Heute ist der letzte Tag, an dem man sich auf die morgige Sitzung des Federal Open Market Committee vorbereitet kann. So werden Emotionen und Politik allmählich in den Hintergrund treten. In der Regel führt dies dazu, dass Anleger beginnen, klar zu sehen und makroökonomische Statistiken bemerken. Und übrigens werden heute Daten über die Industrieproduktion in den USA veröffentlicht. Der Wachstumssatz kann sich von 0,5% auf 0,2% verlangsamen. Aber wenn wir zu diesen Prognosen für die morgige Entscheidung des Federal Reserve Systems über den Refinanzierungssatz noch einige hinzufügen, dann sollten wir mit einer gewissen Stagnation rechnen. Normalerweise, wenn man auf eine Entscheidung wartet, gehen Kurse vor ihr in die entgegengesetzte Richtung. Da man auf einen Rückgang des Refinanzierungssatzes wartet, der zu einer Abschwächung des Dollars führen sollte, wird sich der Dollar vor der Bekanntgabe der Entscheidung verstärken. In dieser Hinsicht wird der extrem schwache Zustand der Industrie abschreckend sein.

Wachstumsrate der Industrieproduktion in den USA:

Das Paar EURUSD konzentrierte sich nicht sehr lange auf 1,1100/ 1,1110, wo es eine periodische Obergrenze fühlte und vor dem Hintergrund des Informationsflusses in den Bereich der psychologischen Ebene von 1,1000 zurückkehrte. Die Bewegung, die wir sahen, wurde von drei Impulskerzen gebaut, wonach es eine charakteristische Stagnation in Form einer Umgruppierung von Handelskräften gab. Wenn man alles betrachtet, was im Allgemeinen passiert, sieht man, dass die bedingte Korrektur an neuen Handelstagen wieder versucht zu schließen, nachdem sie das Niveau von 50% erreicht hat.

Im Allgemeinen ist davon auszugehen, dass sich das Abwärtsinteresse fortsetzen wird, wobei gleichzeitig aufgrund der eskalierenden Unsicherheit im Zusammenhang mit dem bevorstehenden FOMC-Treffen die Möglichkeit eines vorübergehenden Stopps mit einer Amplitude von 30-40 Punkten relativ zu den aktuellen Werten besteht.

Konkretisierung aller oben genannten Informationen in Handelssignale:

Long-Positionen werden im Falle einer Preisfestsetzung höher als 1,1015 betrachtet.

Short-Positionen gelten niedriger als 1,0985.

Aus der Sicht einer umfassenden Indikatoranalyse sehen wir, dass die Indikatoren in allen Hauptintervallen vor dem Hintergrund des jüngsten Impulszugs nach unten gingen.


Forex analysis 17 Sep 2019, 12:29 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
6 Brandheiße Prognose für 18.09.2019 und Handelsempfehlungen - EUR / USD
Autor: Dean Leo
Kurz vor der Sitzung des Federal Commitee for Open Market Operations sind die Märkte von der Panik wegen eines...
Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht heute natürlich eine Sitzung des Federal Commitee for Open Market Operations. Aber um zu verstehen, was genau heute passieren wird, müssen sie herausfinden, was in den letzten zwei Tagen passiert ist. Sobald die amerikanische Sitzung eröffnet wurde, ging die einheitliche europäische Währung zuversichtlich nach oben. Der Grund für diese unerwartete Bewegung sind die Aktionen des Federal Reserve Systems, das zum ersten Mal seit 2008 in den REPO-Markt...

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht heute natürlich eine Sitzung des Federal Commitee for Open Market Operations. Aber um zu verstehen, was genau heute passieren wird, müssen sie herausfinden, was in den letzten zwei Tagen passiert ist. Sobald die amerikanische Sitzung eröffnet wurde, ging die einheitliche europäische Währung zuversichtlich nach oben. Der Grund für diese unerwartete Bewegung sind die Aktionen des Federal Reserve Systems, das zum ersten Mal seit 2008 in den REPO-Markt eintrat. Die Regulierungsbehörde musste den Mark betreten, nachdem die Interbanken-Repo-Zinssätze am Montag von 2.5% auf 10,0% sprangen, da dem Markt Liquidität fehlte. So begann das Federal Reserve System, das Feuer auf die beliebteste Weise zu löschen – es mit Geld zu füllen, und goss in den Markt 53,2 Milliarden Dollar. Dies ermöglichte eine Senkung der Repo-Raten auf 4,0%. Da dies cht genug ist und es immer noch einen klaren Mangel an kurzfristiger Liquidität auf dem Markt gibt, kündigte das Federal Reserve System am Mittwoch Repos für weitere 75,0 Milliarden Dollar an. Eine solche beispiellose Großzügigkeit der Regulierungsbehörde war der Grund für den schwächelnden Dollar.

Es ist klar, dass die Maßnahme der Fed nicht die Lösung der Probleme sind, sondern nur Löscher stopfen. Daher müssen Jerome Powell uns sein Team nach Wegen suchen, um die Liquidität an den Finanzmärkten wiederherzustellen, sonst kann dies zu einem starken Anstieg der Kreditkosten sowohl für den realen Sektor der Wirtschaft als auch für die Verbraucher führen. Es ist bemerkenswert, dass all die vor der Sitzung des Federal Committee for Open Market Operations geschieht, und diese Situation lässt der Regulierungsbehörde keine andere Wahl, als den Refinanzierungssatz von 2,25% auf 2,00% zu senken. Dies wird ein zusätzlicher Faktor sein, um den Dollar zu schwächen.

Refinanzierungssatz der Federal Reserve:

Aber auch die Senkung des Refinanzierungssatzes ist keine Löschung des Problems, da sie die Situation am Markt nicht radikal verändern kann. Schließlich ist die Senkung der Kreditkosten noch keine Garantie dafür, dass Kreditgeber bereit sind, Kredite zu gewähren. In der Tat ist das Niveau des Refinanzierungssatzes in diesem Fall kein signifikanter Faktor. Eine Steigerung der Kosten der kurzfristigen Kreditaufnahmen erhöht das Zielniveau für Bundesfonds und deutet in vieler Hinsicht darauf hin, dass das Federal Reserve System den Refinanzierungssatz unverändert halten sollte. Ja, und makroökonomische Statistiken, sowie die Worte von Jerome Powell selbst zeigen, dass die Entscheidung, den Refinanzierungssatz zu senken, eher nicht ratsam ist. Also denken Sie nicht, dass alles vorbestimmt ist. Es besteht eine Möglichkeit, dass die Fed den Planen der erschreckten Anleger nicht folgt und alles so lässt, wie es ist; regelmäßig in den Repo-Markt einsteigt und dem Markt zusätzliche Liquidität hinzufügt. In diesem Fall ist sogar ein plötzliches Wachstum des Dollars möglich.

Das Paar EUR / USD fühlte sich erneut im Bereich des psychologischen Niveaus von 1,1000 bestätigt, wo es eine leichte Verlangsamung mit einer Kursumkehr gab. So betrug der Preisanstieg in diesem Fall mehr als 70 Punkte, und dieser bringt den Kurs zum Ausgabepunkt der Bewegung am Montag zurück. Im Allgemeinen sehen wir eine deutliche Mehrdeutigkeit in der aktuellen Phase de Korrektur, wo die periodische Obergrenze 11.1080 / 1.1115 beträgt.

Konkretisierung aller oben genannten Informationen in Handelssignale:

Wir betrachten Long-Positionen im Falle einer Abnahme des Zinssatzes, wo die Aussicht auf eine Bewegung in Richtung von 1,1070-1,1080 sein kann.

Wir betrachten Short-Positionen im Falle der Aufrechterhaltung des Zinssatzes, wo die Aussicht auf die Bewegung in Richtung von 1,1000 -1,0927 sein kann.

Aus der Sicht einer umfassenden Indikatoranalyse sehen wir, dass sich die Indikatoren aufgrund des jüngsten Preissprungs umkehrten.





Forex analysis 18 Sep 2019, 11:01 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
7 Trotz der Fed-Zinssenkung kann der Dollar stark bleiben
Autor: V Isakov
Schon heute wird es klar, ob die Fed den Zinssatz senkt und was muss man weiter erwarten
Das wichtigste Ereignis der Woche ist die Zinsentscheidung der Fed. Schon heute wird es klar, ob die Fed den Zinssatz senkt und was muss man weiter erwarten. Obwohl der Markt erwartet, dass die US-Notenbank den Zinssatz zum zweiten Mal im Laufe des Jahres senkt, wird das USD/JPY-Paar in der Nähe von den monatlichen Höchstwertes gehandelt. Gewöhnlich führt die Zinssenkung zur Abschwächung der Nationalwährung, jedoch zeigte der Anstieg des Euros vor dem Hintergrund der umfassenden...

Das wichtigste Ereignis der Woche ist die Zinsentscheidung der Fed. Schon heute wird es klar, ob die Fed den Zinssatz senkt und was muss man weiter erwarten.

Obwohl der Markt erwartet, dass die US-Notenbank den Zinssatz zum zweiten Mal im Laufe des Jahres senkt, wird das USD/JPY-Paar in der Nähe von den monatlichen Höchstwertes gehandelt. Gewöhnlich führt die Zinssenkung zur Abschwächung der Nationalwährung, jedoch zeigte der Anstieg des Euros vor dem Hintergrund der umfassenden geldpolitischen Maßnahmen der EZB, dass alles nicht so einfach in der Tat sein kann. Eine der Hauptursachen dafür, dass die Nachfrage nach dem Dollar gegenüber dem Yen kurz vor der US-Notenbank-Sitzung zunimmt, sind die Markterwartungen. Der Markt kalkulierte in den Notierungen die Zinssenkung um 0,25% ein, aber die Fed wird vielleicht die Grenzen nicht überschreiten.

Seit der FOMC-Sitzung im Juli erfolgten in der US-Wirtschaft sowohl positive als auch negative Änderungen. Das Wachstum der Einzelhandelsumsätze, der Beschäftigung und Aktivität in der Industrie wurde verlangsamt und die Konsumentenstimmung wurde verschlechtert. Der Verbraucherpreisindex (Jahr) liegt bei 2,4%, was den Höchstwerten von 2018 entspricht. Die Daten der Arbeitslosigkeit näherten sich den Mindestwerten in den letzten 5 Jahren an. Die Wirtschaftsdaten der vergangenen Woche zeigen, dass die Fed sich abwartend verhalten wird. Laut dem jüngsten Bericht über den US-Arbeitsmarkt wurde das Wachstum der Zahl der Arbeitsplätze verlangsamt, während das Wachstum des durchschnittlichen Stundenlohn beschleunigt wurde.

Trotzdem die Zinssenkung in diesem Monat als beschlossene Sache gilt, können die Ergebnisse der FOMC-Sitzung dem US-Dollar helfen. Der Begleittext kann hawkish ausfallen.

Wenn Jerome Powell die Zinssenkung optimistisch betrachten wird, indem er verkündigt, dass diese Senkung nur eine Art der Versicherung gegen Risiken, aber keine Änderung der Geldpolitik ist, bricht das USD/JPY-Paar das Niveau von 109 durch. Das EUR/USD-Paar geht in diesem Fall unterhalb von 1.10. Wenn der Fed-Chef weitere Leitzinssenkungen ankündigt, testet das USD/JPY-Paar das Niveau von 107. Das EUR/USD-Paar steigt über dem Boden des 11. Muster an.

News 18 Sep 2019, 14:38 UTC+00
Long-term review Long-term review
Close Expand on this page Go to article
8 Handelsplan für 18.09.2019 EURUSD
Autor: Sam Alan
EURUSD: ein neuer Versuch anzusteigen. Die Fed
Die Zinsentscheidung der Fed um 18.00 Uhr GMT ist heute im Fokus. Der Markt rechnet mit einer Zinssenkung um 0,25%. Zum ersten Mal seit 10 Jahren ist die Fed gezwungen, eine Intervention am Geldmarkt durchzuführen, um die kurzfristigen Kreditzinsen zu senken. Vor der Zinsentscheidung zeigt der Euro die Aufwärtsbewegung zur Obergrenze der monatlichen Schwankungsbreite (1.1110). EURUSD: Wir kaufen bei einem Durchbruch nach oben von 1.1110. Wir verkaufen bei einem Durchbruch nach unten...

Die Zinsentscheidung der Fed um 18.00 Uhr GMT ist heute im Fokus.

Der Markt rechnet mit einer Zinssenkung um 0,25%.

Zum ersten Mal seit 10 Jahren ist die Fed gezwungen, eine Intervention am Geldmarkt durchzuführen, um die kurzfristigen Kreditzinsen zu senken.

Vor der Zinsentscheidung zeigt der Euro die Aufwärtsbewegung zur Obergrenze der monatlichen Schwankungsbreite (1.1110).

EURUSD: Wir kaufen bei einem Durchbruch nach oben von 1.1110.

Wir verkaufen bei einem Durchbruch nach unten von 1.0925.

Forex analysis 18 Sep 2019, 07:31 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
9 Die Fed schuf keine Klarheit. Übersicht für den 19.September EURUSD
Autor: Sam Alan
Die Fed sank den Zinssatz um 0,25 Prozentpunkte
Am Mittwochabend wurde die Zinssenkung um 0,25% verkündigt. Auch gab die Fed einen Kommentar über die US-Wirtschaft. Es ist interessant, dass der Begleittext der Fed nicht eindeutig ist. Es ist nicht zu verstehen, wozu die Zinse gesenkt werden müssen- das Wachstum ist stetig, der Arbeitsmarkt ist stark. Es gibt jedoch eine Verweisung auf einen "Außenfaktor"-d.h. die Risiken der von Trump ausgelösten Handelskonflikte mit China. Man kann eine Schlussfolgerung ziehen, dass die Fed keine...

Am Mittwochabend wurde die Zinssenkung um 0,25% verkündigt. Auch gab die Fed einen Kommentar über die US-Wirtschaft. Es ist interessant, dass der Begleittext der Fed nicht eindeutig ist. Es ist nicht zu verstehen, wozu die Zinse gesenkt werden müssen- das Wachstum ist stetig, der Arbeitsmarkt ist stark. Es gibt jedoch eine Verweisung auf einen "Außenfaktor"-d.h. die Risiken der von Trump ausgelösten Handelskonflikte mit China.

Man kann eine Schlussfolgerung ziehen, dass die Fed keine weiteren Zinssenkungen meint.

EURUSD: Die Reaktion des Euros war paradox. Im Laufe einer Stunde nach der Zinsentscheidung versuchten die Verkäufer den Euro abstürzen. Aber sie erreichten keinen Erfolg.

Die Grenzen der Schwankungsbreite bleiben unverändert.

Wir kaufen von 1.1077.

Wir verkaufen von 1.0925.

Forex analysis 19 Sep 2019, 07:20 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
10 Eine verpasste Chance: der Bitcoin ignorierte die Entscheidung der Fed
Autor: L Kolesnikova
Die Gelegenheiten, die das Schicksal manchmal bietet, können das ganze Leben verändern. Das gilt auch für den...
Die Gelegenheiten, die das Schicksal manchmal bietet, können das ganze Leben verändern. Das gilt auch für den Finanzmarkt und besonders für die Kryptowährungen. Man muss eine besondere Fähigkeit haben, um eine Chance im so innovativen Bereich zu nutzen. Der Bitcoin hatte gewöhnlich Glück in solchen Situationen, aber nicht jetzt. Viele Analysten meinen, dass die führende Kryptowährung eine Chance verpasst hat, um anzusteigen. Der Bitcoin ignorierte die US-Zinssenkung am 18.September,...

Die Gelegenheiten, die das Schicksal manchmal bietet, können das ganze Leben verändern. Das gilt auch für den Finanzmarkt und besonders für die Kryptowährungen. Man muss eine besondere Fähigkeit haben, um eine Chance im so innovativen Bereich zu nutzen. Der Bitcoin hatte gewöhnlich Glück in solchen Situationen, aber nicht jetzt.

Viele Analysten meinen, dass die führende Kryptowährung eine Chance verpasst hat, um anzusteigen. Der Bitcoin ignorierte die US-Zinssenkung am 18.September, während mehrere Experten die BTC-Preissteigerung bei dem Ereignis vorhersagten.

Es geschah jedoch kein Wunder. Am Donnerstag, dem 19. September, fiel der führende digitale Vermögenswert unter ein wichtiges psychologisches Niveau von 10.000 USD. Jetzt muss der Bitcoin unter den Bedingungen quantitativer Lockerung und möglicher Zinssenkung existieren. Es ist möglich, dass er, wegen der Sofortmaßnahmen der US-Notenbank, bis zu 20.000 US-Dollar erhöht werden kann, aber nicht in naher Zukunft.

Der Meinung von Travis Kling (Manager des Cryptocurrency Fund) nach, kann der Bitcoin dank der spezifischen Merkmale als Sicherheitsmechanismus gelten, der das Kapital vor den negativen Auswirkungen der Geldpolitik der Weltzentralbanken schützt. Der aktuelle Bitcoin-Preis von 10.000 USD bedeutet eine Konsolidierung der Kryptowährung. In nächster Zeit wird der Preis wahrscheinlich etwas senken, aber später bekommt der Bitcoin verlorene Positionen zurück.

News 19 Sep 2019, 11:09 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
Popular forum posts per day
Forex TV
Start trading with
no risks and investments
With new Start-Up Bonus of $1000
Get bonus
55%
from InstaForex
on every deposit
Earn up to
$50000
for inviting friends to get StartUp Bonus from InstaForex
No investments required!