Top Articles
1 Intratägliche Preisbewegung von NZD/CAD. Die Analyse für den 19. Februar 2020
Das Paar NZD/CAD bewegt sich nun deutlich im Abwärtstrend
Das Paar NZD/CAD bewegt sich nun deutlich im Abwärtstrend. Mit Blick auf das 4-Stunden-Chart schließen wir, dass das Paar ein niedrigeres und höheres Tief machen wird. Um den stetigen Abwärtstrend zu bestätigen, muss der Preis zuerst auf den Bereich 0,8482-0,8502 steigen, bevor dieses Paar wieder auf 0,8426 zurückgeht. Solange der Preis nicht ausbricht und über 0,8628 schließt, wird NZD/CAD immer noch unter bearishen Bedingungen gehandelt.

analytics5e4cba9b6fa07.jpg

Das Paar NZD/CAD bewegt sich nun deutlich im Abwärtstrend. Mit Blick auf das 4-Stunden-Chart schließen wir, dass das Paar ein niedrigeres und höheres Tief machen wird. Um den stetigen Abwärtstrend zu bestätigen, muss der Preis zuerst auf den Bereich 0,8482-0,8502 steigen, bevor dieses Paar wieder auf 0,8426 zurückgeht. Solange der Preis nicht ausbricht und über 0,8628 schließt, wird NZD/CAD immer noch unter bearishen Bedingungen gehandelt.

Forex analysis 19 Feb 2020, 06:13 UTC+00
Relevance Relevance: up to 02:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
2 Handelsplan für den 19. Februar 2020 EUR/USD. Der Euro ist aufgrund der schwachen Konjunkturdaten aus Deutschland unter die Marke von 1.0800 gerutscht
Der Euro setzt den Abwärtstrend fort
Die Anzahl der Virusfälle ist auf 74.000 gestiegen (die Zunahme beträgt 2.000 pro Tag). 2.000 Menschen sind durch das Virus ums Leben gekommen (die Zunahme beträgt +10% pro Tag). Die chinesischen Behörde konnten die Epidemie in einer Provinz Hubei lokalisieren. Außerhalb der Provinz erweist sich die Senkung der Zahl von Infizierten. Außerhalb Chinas gibt es keine großen Krankheitsherde. Es besteht eine gute Chance, dass die Ausbreitung der Epidemie bald gestoppt wird: die Anzahl der...

Die Anzahl der Virusfälle ist auf 74.000 gestiegen (die Zunahme beträgt 2.000 pro Tag). 2.000 Menschen sind durch das Virus ums Leben gekommen (die Zunahme beträgt +10% pro Tag).

Die chinesischen Behörde konnten die Epidemie in einer Provinz Hubei lokalisieren. Außerhalb der Provinz erweist sich die Senkung der Zahl von Infizierten. Außerhalb Chinas gibt es keine großen Krankheitsherde. Es besteht eine gute Chance, dass die Ausbreitung der Epidemie bald gestoppt wird: die Anzahl der Infizierten ist erheblich zurückgegangen.

EUR/USD: Der Euro ist aufgrund der schwachen Konjunkturdaten aus Deutschland unter die Marke von 1.0800 gerutscht und setzt den Abwärtstrend fort. Der Yen und der Schweizer Franken schwächeln auch gegenüber dem Dollar. Die Währungen behalten jedoch den Handel innerhalb des Bereichs bei. Es wird kein Trend dargestellt.

Heute wird der US-Inflationsbericht um 14.30 Uhr (MEZ) veröffentlicht.

Wir halten die Short-Positionen ab 1.0990.

Die Verkaufspositionen sind bei Rebounds nach oben ab 1.0860 möglich.

Forex analysis 19 Feb 2020, 05:40 UTC+00
Relevance Relevance: up to 04:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
3 GBP/JPY nähert sich der Unterstützung, ein Rückgang ist möglich!
Der Preis nähert sich unserem ersten Widerstand, wo wir einen Rückgang auf unser erstes Support-Level erwarten
Handelsempfehlung Eintritt: 144,432 Grund für den Eintritt: 100% Fibonacci-Erweiterung, 50% Fibonacci-Rücksetzungsebene Take Profit: 141,120 Grund für Take Profit: 100% Fibonacci-Erweiterung, 76,4% Fibonacci-Rücksetzungsebene Stop Loss: 145,457 Grund für Stop Loss: 61,8% Fibonacci-Rücksetzungsebene

analytics5e4cf34b3f597.png

Handelsempfehlung

Eintritt: 144,432

Grund für den Eintritt: 100% Fibonacci-Erweiterung, 50% Fibonacci-Rücksetzungsebene

Take Profit: 141,120

Grund für Take Profit: 100% Fibonacci-Erweiterung, 76,4% Fibonacci-Rücksetzungsebene

Stop Loss: 145,457

Grund für Stop Loss: 61,8% Fibonacci-Rücksetzungsebene

Forex analysis 19 Feb 2020, 06:41 UTC+00
Relevance Relevance: up to 06:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
4 EUR/NZD nähert sich der Unterstützung, ein Rückgang ist möglich!
Der Preis nähert sich unserer ersten Unterstützung, wo wir einen Rückgang auf unser erstes Widerstand-Level erwarten
Handelsempfehlung Eintritt: 1,6872 Grund für den Eintritt: horizontaler Schwung niedriger Unterstützung Take Profit: 1,6946 Grund für Take Profit: horizontale Unetrstützung des Pullback-Niveaus, 100% Fibonacci-Erweiterung, 50% Fibonacci-Rücksetzungsebene Stop Loss: 1,6814 Grund für Stop Loss: horizontaler Schwung niedriger Unterstützung

analytics5e4cf3e917ce8.png

Handelsempfehlung

Eintritt: 1,6872

Grund für den Eintritt: horizontaler Schwung niedriger Unterstützung

Take Profit: 1,6946

Grund für Take Profit: horizontale Unetrstützung des Pullback-Niveaus, 100% Fibonacci-Erweiterung, 50% Fibonacci-Rücksetzungsebene

Stop Loss: 1,6814

Grund für Stop Loss: horizontaler Schwung niedriger Unterstützung

Forex analysis 19 Feb 2020, 06:48 UTC+00
Relevance Relevance: up to 06:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
5 EUR/USD Intraday Analyse: Hoch und Tief des Tages für den 19. Februar 2020
Das Hoch des Tages und Tief des Tages aus der Central Bank Dealer Range (CBDR) sind in der Regel bei STDEV 2-STDEV 4...
Das Tageshoch und -tief aus der Central Bank Dealer Range (CBDR) werden heute üblicherweise bei STDV 2-STDV 4 unter normalen Marktbedingungen gebildet, aber manchmal kann der Preis den STDV 5-STDV 6 erreichen. Hier sind die heutigen Levels: STDV 10 - 1.0874. STDV 9 - 1.0867. STDV 8 - 1.0860. STDV 7 - 1.0853. STDV 6 - 1.0846. STDV 5 - 1.0839. STDV 4 - 1.0832. STDV 3 - 1.0825. STDV 2 - 1.0818. STDV 1 - 1.0811. FLOUT - 1.0804. ================== FLOUT -...

analytics5e4cc6ea37c71.jpg

Das Tageshoch und -tief aus der Central Bank Dealer Range (CBDR) werden heute üblicherweise bei STDV 2-STDV 4 unter normalen Marktbedingungen gebildet, aber manchmal kann der Preis den STDV 5-STDV 6 erreichen. Hier sind die heutigen Levels:


STDV 10 - 1.0874.

STDV 9 - 1.0867.

STDV 8 - 1.0860.

STDV 7 - 1.0853.

STDV 6 - 1.0846.

STDV 5 - 1.0839.

STDV 4 - 1.0832.

STDV 3 - 1.0825.

STDV 2 - 1.0818.

STDV 1 - 1.0811.

FLOUT - 1.0804.

==================

FLOUT - 1.0790.

STDV 1 - 1.0783.

STDV 2 - 1.0776.

STDV 3 - 1.0769.

STDV 4 - 1.0762.

STDV 5 - 1.0755.

STDV 6 - 1.0748.

STDV 7 - 1.0741.

STDV 8 - 1.0734.

STDV 9 - 1.0727.

STDV 10 - 1.0720.

Achten Sie auf den Level der Zusammenfluss zwischen heutigen und gestrigen Bereich bei 1.0867, 1.0853, 1.0839, 1.0762, 1.0748, 1.0734 und dem Vortagshoch 1.0838 mit dem Vortagstief 1.0786. All diese Ebene können potenzielle Wendepunkte sein.

(Disclaimer)

Forex analysis 19 Feb 2020, 06:33 UTC+00
Relevance Relevance: up to 03:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
6 Technische Analyse für den 19. Februar 2020 GBP/USD
Das bärische Engulfing Muster weist auf die potenzielle Abwärtsbewegung
Technischer Marktüberblick: Das GBP/USD-Paar schwankte sich bei 1.3000 nach der erfolglosen Rückkehr in den Kanal. Das bärische Engulfing Pattern wurde bei der Unterlinie des Kanals (1.3035) gebildet. Die Aufwärtsbewegung sieht als Korrekturbewegung aus. Der Durchbruch kann eine größere Abwärtskorrektur verursachen. Das weitere Ziel der Bären liegt bei 1.2823. Der nächste technische Widerstand für die Bullen liegt bei 1.3047, während die lokale Unterstützung bei 1.2988 ist. ...

Technischer Marktüberblick:

Das GBP/USD-Paar schwankte sich bei 1.3000 nach der erfolglosen Rückkehr in den Kanal. Das bärische Engulfing Pattern wurde bei der Unterlinie des Kanals (1.3035) gebildet. Die Aufwärtsbewegung sieht als Korrekturbewegung aus. Der Durchbruch kann eine größere Abwärtskorrektur verursachen. Das weitere Ziel der Bären liegt bei 1.2823. Der nächste technische Widerstand für die Bullen liegt bei 1.3047, während die lokale Unterstützung bei 1.2988 ist.

Wöchentliche Pivot Punkte:

WR3 - 1.3333

WR2 - 1.3194

WR1 – 1.

Wöchentlicher Pivot Punkt – 1.3006

WS1 - 1.2943

WS2 - 1.2804

WS3 – 1.2739

Handelsempfehlungen:

Die beste Strategie für die aktuellen Marktbedingungen besteht darin, mit dem Aufwärtstrend eines größeren Timeframes zu handeln. Alle Abwärtsbewegungen werden als lokale Korrekturbewegungen im Aufwärtstrend betrachtet. Für die Abwärtsumkehr muss das Schlüsselniveau von 1.2756 durchgebrochen werden. Das wichtigste langfristige Unterstützungsniveau liegt im Bereich von 1.2231 – 1.2224. Das wichtigste langfristige Widerstandsniveau befindet sich bei 1.3512.

analytics5e4cc60963b19.jpg

Forex analysis 19 Feb 2020, 08:32 UTC+00
Relevance Relevance: up to 03:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
7 Technische Analyse für den 19. Februar 2020 EUR/USD
Der Kanal ist immer noch die Schlüsselstruktur auf dem H4-Chart
Technischer Marktüberblick: Das EUR/USD-Paar kehrte in den absteigenden Kanal zurück und legte noch einen Tiefwert bei 1.0785 fest. Alle Rebounds waren gering, sodass der Druck der Bären stark bleibt, trotzdem der Markt überverkauft ist. Der Impuls ist schwach und negativ, es gibt noch keine Umkehrsignale. Das weitere Ziel der Bären liegt bei 1.0772, der technische Widerstand liegt bei 1.0832 und bei 1.0823. Achten Sie auf Short Squeeze. Wöchentliche Pivot Punkte: WR3 - 1.1027 WR2 -...

Technischer Marktüberblick:

Das EUR/USD-Paar kehrte in den absteigenden Kanal zurück und legte noch einen Tiefwert bei 1.0785 fest. Alle Rebounds waren gering, sodass der Druck der Bären stark bleibt, trotzdem der Markt überverkauft ist. Der Impuls ist schwach und negativ, es gibt noch keine Umkehrsignale. Das weitere Ziel der Bären liegt bei 1.0772, der technische Widerstand liegt bei 1.0832 und bei 1.0823. Achten Sie auf Short Squeeze.

Wöchentliche Pivot Punkte:

WR3 - 1.1027

WR2 - 1.1991

WR1 – 1.1896

Wöchentlicher Pivot Punkt - 1.0858

WS1 - 1.0763

WS2 - 1.0726

WS3 – 1.0633

Handelsempfehlungen:

Die beste Strategie für die aktuellen Marktbedingungen besteht darin, mit dem Abwärtstrend des größeren Timeframes zu handeln. Alle Aufwärtsbewegungen werden als lokale Korrekturbewegungen im Abwärtstrend betrachtet. Der Abwärtstrend ist gültig, solange er aufgehoben oder das Niveau von 1.1445 durchgebrochen wird. Auf den größeren Timeframes (z.B. auf dem Wochenchart) ist ein Muster Enddiagonale sichtbar, das auf einen möglichen Schluss des Abwärtstrends hinweist. Die kurzfristigen Schlüsselniveaus sind die technische Unterstützung bei 1.0981 und der technische Widerstand auf dem Niveau bei 1.1267.

analytics5e4cc4f62d438.jpg

Forex analysis 19 Feb 2020, 08:11 UTC+00
Relevance Relevance: up to 03:00 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
8 NZD/USD prallt über Schlüsselunterstützung ab!
USDCAD bewegt sich unter Widerstand bei 1,32692. Ein kurzfristiger Rückzug in Richtung Unterstützung bei 1,32405 wird...
Handelsempfehlung Eintritt: 1,32692 Grund für den Eintritt: 38,2% Fibonacci-Rücksetzungsebene, horizontaler Schwung nach obe swing high. Take Profit: 1,32405 Grund für Take Profit: grafische Überlappung Stop Loss: 1,32946 Grund für Stop Loss: 61,8% Fibonacci-Rücksetzungsebene

analytics5e4cf49829943.png

Handelsempfehlung

Eintritt: 1,32692

Grund für den Eintritt: 38,2% Fibonacci-Rücksetzungsebene, horizontaler Schwung nach obe swing high.

Take Profit: 1,32405

Grund für Take Profit: grafische Überlappung

Stop Loss: 1,32946

Grund für Stop Loss: 61,8% Fibonacci-Rücksetzungsebene

Forex analysis 19 Feb 2020, 06:56 UTC+00
Long-term review Long-term review
Close Expand on this page Go to article
9 Top 6 Länder mit den größten Goldreserven im Jahr 2020
Der Beginn des Jahres 2020 war eine turbulente Zeit für die Finanzmärkte. Die derzeitige Coronavirus-Epidemie in...
Der Beginn des Jahres 2020 war eine turbulente Zeit für die Finanzmärkte. Die derzeitige Coronavirus-Epidemie in China ist die Hauptsorge der Anleger, da der Ausbruch die Weltwirtschaft schwächen kann. Infolgedessen

USA

Die Vereinigten Staaten stehen in der Liste der Länder mit den größten Goldreserven an erster Stelle. Die USA halten die größte Menge an Gold im Vergleich zu anderen Ländern (8133, 5 Tonnen).

Deutschland

Deutschland ist der zweitgrößte Goldproduzent. Derzeit hält das Land 3.370 Tonnen des Safe-Haven-Vermögens. Deutschland begann 2017 mit der Rückführung von Gold im Wert von Milliarden Dollar aus Frankreich und den USA. Diese Maßnahmen lösten eine intensive Debatte über das Vertrauen in die Zentralbanken.

Italien

Italien belegt den dritten Platz unter den Ländern mit beeindruckenden Goldreserven. Die Bestände des gelben Metalls im Land erreichen 2.452 Tonnen. Die italienischen Behörden können diese weiter anreichen.

Frankreich

Frankreich liegt unter den Ländern mit den größten Goldbeständen an vierter Stelle. Derzeit verfügt das Land über 2.436 Tonnen Gold. Darüber hinaus planen die französischen Behörden, ihre Goldreserven weiter zu vergrößern.

Russland

Russland ist der fünftgrößte Goldbesitzer. Das Land hält 2270,56 Tonnen Gold in Reserve. Russland erhöhte das aktuelle Volumen des monetären Goldes im Jahr 2019 und plant, noch mehr zu akkumulieren. Heutzutage gilt das Land als der wichtigste Goldkäufer. Im Jahr 2019 entfielen auf Russland mehr als 20% aller Goldkäufe im Vergleich zu anderen Ländern. Im vergangenen Jahr haben sich die Postionen Russlands verbessert. Einer der Gründe dafür war die Verringerung des Wachstums von chinesischen Goldreserven.

China

China belegt unter den großen Goldhaltern den sechsten Platz. Die Menge der chinesischen Goldbestände ist nicht zu groß. Das Land erweitert die Reserven nicht, da es sich um andere ernste Angelegenheiten wie den Coronavirus-Ausbruch kümmern muss. Im Jahr 2018 überholte Russland China, um fünftgrößter Besitzer von Goldreserven zu werden. 2019 kaufte China weniger Gold als im Vorjahr. Ende Dezember vergangenen Jahres erreichte Chinas Goldreserven 1.948 Tonnen.

Photo News 18 Feb 2020, 11:18 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
10 Coronavirus schwächt das BIP Deutschlands
Die Coronavirus-Epidemie, die die Weltwirtschaft negativ beeinflusst, hat auch die Lokomotive der europäischen...
Die Coronavirus-Epidemie, die die Weltwirtschaft negativ beeinflusst, hat auch die Lokomotive der europäischen Wirtschaft, Deutschland, betroffen. Die Wachstumsrate der deutschen Wirtschaft wird nach Einschätzung von Experten der Bundesbank im ersten Quartal 2020 niedrig bleiben. Die Gründe dafür sind Rückgang der Exporte und Coronavirus-Infektion. Im vierten Quartal 2019 zeigte die größte Volkswirtschaft Europas keine Veränderung und stieg nur um 0,6 Prozent. Ein Faktor, der den Rückgang...

Die Coronavirus-Epidemie, die die Weltwirtschaft negativ beeinflusst, hat auch die Lokomotive der europäischen Wirtschaft, Deutschland, betroffen. Die Wachstumsrate der deutschen Wirtschaft wird nach Einschätzung von Experten der Bundesbank im ersten Quartal 2020 niedrig bleiben. Die Gründe dafür sind Rückgang der Exporte und Coronavirus-Infektion. Im vierten Quartal 2019 zeigte die größte Volkswirtschaft Europas keine Veränderung und stieg nur um 0,6 Prozent. Ein Faktor, der den Rückgang verursachte, war die Rezession im Industriesektor der Eurozone. Nach Schätzungen von Experten der Bundesbank gibt es im ersten Quartal dieses Jahres keine Anzeichen für einen grundlegenden Wandel in der deutschen Wirtschaft. Die Coronavirus-Epidemie ist ein zusätzlicher Risikofaktor für die Wirtschaft der Eurozone, finden die Bank-Spezialisten. Der wichtigste Wachstumsfaktor der deutschen Wirtschaft ist der Binnenkonsum vor dem Hintergrund steigender Löhne, eines starken Arbeitsmarktes und einer hohen Aktivität im Bausektor des Landes. Ein negativer Faktor ist der Rückgang im industriellen Bereich, der das weitere Wirtschaftswachstum behindert, das die positive Wirtschaftsstimmung in Deutschland angeheizt hat.

Forex Humor 18 Feb 2020, 12:13 UTC+00
Close Expand on this page Go to article
Popular forum posts per day
Forex TV
Start trading with
no risks and investments
With new Start-Up Bonus of $1000
Get bonus
55%
from InstaForex
on every deposit
Earn up to
$50000
for inviting friends to get StartUp Bonus from InstaForex
No investments required!